More ideas from Martin
Feldwebel Heinrich Klöpper During his career, he shot down a total of 94 enemy planes in approximately 500 combat missions (18 victories were on the Western Front), of which eight were four engined bombers and seven Il-2 Sturmoviks.Heinrich (Heinz) Klöpper was killed on 29 November 1943 on the Western Front, when his plane was shot down in a dogfight with two US Army Air Force P-38 Lightnings

Oberleutnant Heinrich Heinz Klöpper During his career, he shot down a total of 94 enemy planes in approximately 500 combat missions victories were on the Western Front), of which eight were four engined bombers and seven Sturmoviks.

Stabsfeldwebel Reinhard Kollak (1915-1980), Ritterkreuz 29.08.1943 als Oberfeldwebel und Flugzeugführer in der 8./Nachtjagdgeschwader 4 ✠ 49 Luftsiege, 250 Feindflüge.

Stabsfeldwebel Reinhard Kollak (1915-1980), Ritterkreuz 29.08.1943 als Oberfeldwebel und Flugzeugführer in der 8./Nachtjagdgeschwader 4 ✠ 49 Luftsiege, 250 Feindflüge.

Oberleutnant Helmut Meckel (1917-1943), Ritterkreuz 12.08.1941 als Oberleutnant und Staffelkapitän 2./Jagdgeschwader 3 ✠ 25 Luftsiege. Am 8 Mai 1943 in Tunis beim Start seiner Bf 109 tödlich verunglückt.

Oberleutnant Helmut Meckel (1917-1943), Ritterkreuz 12.08.1941 als Oberleutnant und Staffelkapitän 2./Jagdgeschwader 3 ✠ 25 Luftsiege. Am 8 Mai 1943 in Tunis beim Start seiner Bf 109 tödlich verunglückt.

Leutnant Hans-Joachim Heyer (1922-1942), Ritterkreuz 25.11.1942 als Leutnant und Flugzeugführer in der III./Jagdgeschwader 54 ✠ 53 Luftsiege. Am 9 November 1942 bei Leningrad mit einem sowjetischen Jäger zusammengestoßen. Fallschirmabsprung wurde noch beobachtet. Seitdem vermisst.

Leutnant Hans-Joachim Heyer (1922-1942), Ritterkreuz 25.11.1942 als Leutnant und Flugzeugführer in der III./Jagdgeschwader 54 ✠ 53 Luftsiege. Am 9 November 1942 bei Leningrad mit einem sowjetischen Jäger zusammengestoßen. Fallschirmabsprung wurde noch beobachtet. Seitdem vermisst.

Leutnant Ulrich Wernitz (1921-1980), Ritterkreuz 29.10.1944 als Feldwebel und Flugzeugführer in der 4./Jagdgeschwader 54 ✠ 101 Luftsiege, 240 Feindflüge. Kam Anfang Februar 1945 als Staffelführer 3./JG 54, welches er bis Kriegsende führte.

Leutnant Ulrich Wernitz (1921-1980), Ritterkreuz 29.10.1944 als Feldwebel und Flugzeugführer in der 4./Jagdgeschwader 54 ✠ 101 Luftsiege, 240 Feindflüge. Kam Anfang Februar 1945 als Staffelführer 3./JG 54, welches er bis Kriegsende führte.

Hauptmann Herbert Puschmann (1920-1944), Ritterkreuz 05.04.1944 als Hauptmann und Staffelkapitän 6./Jagdgeschwader 51 "Mölders" ✠ 54 Luftsiege, ca. 650 Feindflüge. Am 3 Februar 1944 bei Civitaveccia vom Heckschützen eines Mitchell-Bombers tödlich abgeschossen.

Hauptmann Herbert Puschmann (1920-1944), Ritterkreuz 05.04.1944 als Hauptmann und Staffelkapitän 6./Jagdgeschwader 51 "Mölders" ✠ 54 Luftsiege, ca. 650 Feindflüge. Am 3 Februar 1944 bei Civitaveccia vom Heckschützen eines Mitchell-Bombers tödlich abgeschossen.

Major Friedrich-Karl Müller (1911-1987), Ritterkreuz 27.07.1944 als Hauptmann und Staffelkapitän 1./Nachtjagdgeschwader 10 ✠ 30 Luftsiege, 52 Feindflüge. Zuletzt im NJG 11 (Wilde Sau). Aufgrund seiner markanten Nasenform, erhielt er den Spitznamen Nasen-Müller.

Major Friedrich-Karl Müller (1911-1987), Ritterkreuz 27.07.1944 als Hauptmann und Staffelkapitän 1./Nachtjagdgeschwader 10 ✠ 30 Luftsiege, 52 Feindflüge. Zuletzt im NJG 11 (Wilde Sau). Aufgrund seiner markanten Nasenform, erhielt er den Spitznamen Nasen-Müller.

Oberleutnant Walther Wever (1923-1945), Ritterkreuz 28.01.1945 als Leutnant und Flugzeugführer in der 3./Jagdgeschwader 51 "Mölders" ✠ 44 Luftsiege. Ab Februar 1945 in JG 7. Am 10 April 1945 mit seiner Me 262 aus unbekannten Gründen abgestürzt und seinen Verletzungen erlegen.

Oberleutnant Walther Wever (1923-1945), Ritterkreuz 28.01.1945 als Leutnant und Flugzeugführer in der 3./Jagdgeschwader 51 "Mölders" ✠ 44 Luftsiege. Ab Februar 1945 in JG 7. Am 10 April 1945 mit seiner Me 262 aus unbekannten Gründen abgestürzt und seinen Verletzungen erlegen.

✠ Heinz Schumann (29 November 1914 - 8 November 1943) RK 18.03.1943 Hauptmann Staffelkapitän 10./JG 2

✠ Heinz Schumann (29 November 1914 - 8 November 1943) RK 18.03.1943 Hauptmann Staffelkapitän 10./JG 2

Oberleutnant Heinrich Klöpper  During his career, he shot down a total of 94 enemy planes in approximately 500 combat missions (18 victories were on the Western Front), of which eight were four engined bombers and seven Il-2 Sturmoviks

Oberleutnant Heinrich Klöpper During his career, he shot down a total of 94 enemy planes in approximately 500 combat missions victories were on the Western Front), of which eight were four engined bombers and seven Sturmoviks

Oberleutnant Hans Kolbow (1914-1941), Ritterkreuz 27.07.1941 als Oberleutnant und Staffelkapitän 6./Jagdgeschwader 51 ✠ 27 Luftsiege. Am 16 Juli 1941 durch sowjetische Erdabwehr in Tiefflug abgeschossen. Aufgrund der geringen Absprunghöhe aus seiner Maschine (20 Meter) öffnete sich sein Fallschirm nicht mehr.

Oberleutnant Hans Kolbow (1914-1941), Ritterkreuz 27.07.1941 als Oberleutnant und Staffelkapitän 6./Jagdgeschwader 51 ✠ 27 Luftsiege. Am 16 Juli 1941 durch sowjetische Erdabwehr in Tiefflug abgeschossen. Aufgrund der geringen Absprunghöhe aus seiner Maschine (20 Meter) öffnete sich sein Fallschirm nicht mehr.

Major Eckart-Wilhelm von Bonin (1919-1992), Ritterkreuz 05.02.1944 als Hauptmann und Kommandeur II./Nachtjagdgeschwader 1 ✠ 39 Luftsiege, 150 Feindflüge. Diente bei Kriegsende beim Generalbevollmächtigten für Strahlflugzeuge.

Major Eckart-Wilhelm von Bonin (1919-1992), Ritterkreuz 05.02.1944 als Hauptmann und Kommandeur II./Nachtjagdgeschwader 1 ✠ 39 Luftsiege, 150 Feindflüge. Diente bei Kriegsende beim Generalbevollmächtigten für Strahlflugzeuge.

✠ Max Stotz (13 February 1912 - 19 August 1943) Following aerial combat with a large formation of Yakovlev fighters he bailed out and was not seen again. RK 19.06.1942 Oberfeldwebel Flugzeugführer i. d. II./JG 54 30.10.1942 [137. EL] Oberfeldwebel Flugzeugführer i. d. II./JG 54

✠ Max Stotz (13 February 1912 - 19 August 1943) Following aerial combat with a large formation of Yakovlev fighters he bailed out and was not seen again. RK 19.06.1942 Oberfeldwebel Flugzeugführer i. d. II./JG 54 30.10.1942 [137. EL] Oberfeldwebel Flugzeugführer i. d. II./JG 54

Hauptmann Siegfried Simsch (1913-1944), Ritterkreuz 01.07.1942 als Oberleutnant und Staffelkapitän 5./Jagdgeschwader 52 ✠ 54 Luftsiege. Zuletzt Kommandeur I./JG 11. Am 8 Juni 1944 bei Rennes im Luftkampf mit Mustangs gefallen.

Hauptmann Siegfried Simsch (1913-1944), Ritterkreuz 01.07.1942 als Oberleutnant und Staffelkapitän 5./Jagdgeschwader 52 ✠ 54 Luftsiege. Zuletzt Kommandeur I./JG 11. Am 8 Juni 1944 bei Rennes im Luftkampf mit Mustangs gefallen.

Hauptmann Franz Eckerle (1912-1942), Kommandeur I./Jagdgeschwader 54, Ritterkreuz 18.09.1941, Eichenlaub (82) 12.03.1942

✠ Franz Eckerle April 1912 – 14 February forced to make an emergency landing behind Soviet lines southeast of Schlüsselburg posted missing in action.